Ganzheitliche Deeskalation

 

Deeskalation ist die Abschwächung oder Auflösung von sich aufschaukelnden, sich verschärfenden

Prozessen (z.B. Konfliktsituationen, aggressions- und gewaltbesetzte Situationen).

Ein ganzheitliches Deeskalationskonzept, das in Einrichtungen des Gesundheits- oder

Betreuungswesens etabliert bzw. ausgebaut werden soll, setzt sich aus mehreren Elementen

zusammen. So gehören neben kommunikativen Deeskalationstechniken u.a. auch eine

grundlegende Selbstreflexion, Beherrschung der eigenen Stressreaktion, Problemlösefähigkeiten

oder auch Wissen über Präventionsmöglichkeiten dazu. Die einzelnen Aspekte des ganzheitlichen

Umgangs mit Aggressionen und Gewalt werden in den Team-Werkstatt-Seminaren gestaltet.

So werden die Mitarbeiter/innen in die Lage versetzt, die von ihnen betreuten Menschen, die ein

Problem mit ihrer Impulskontrolle haben, professionell durch die Krise zu begleiten.








Copyright Fotos und Texte: Björn Hillebrand